Zubehör

Kopfhörer Zubehör

Was sollte bei einem guten Kopfhörer an Zubehör dabei sein. Was macht Sinn und was ist überflüssig. Lesen sie hier was unbedingt an Zubehör dabei sein sollte.

Ohrkissen, Ohrpolster

Ersatz Ohrkissen sollten beim Zubehör auf keinen Fall fehlen.
Ohrkissen leiden unter ihrer Benutzung. Sie sind meist aus Schaumstoff und müssen unweigerlich über kurz oder lang irgendwann ausgetauscht werden. Sie zählen mehr oder weniger zu den Verschleißteilen. Ohrpolster von Bügelkopfhörern halten dagegen ungleich länger.

Austauschakku

Ein Austauschakku ist auch eine sinnvolle Ergänzung. Auch ein Akku hält nicht ewig. Die Leistung lässt bei häufiger Anwendung und bei falschem aufladen mit der Zeit nach. Allerdings gibt es noch einen weiteren Vorteil, den ein zweiter Akku bietet. Wenn der Akku, der sich im Gebrauch befindet, erschöpft ist, kann durch das einsetzen eines frischen Akkus die Nutzungszeit verdoppelt werden, ohne eine Ladestation aufzusuchen. Dieses kommt einem besonders beim Sport in der Natur (z.B. Joggen) zu gute.

Kopfhörertasche

Zur Aufbewahrung und zum Transport gibt es natürlich auch Kopfhörertaschen. Diese machen zum sicheren Transport und zum vernünftigen Aufbewahren einen gewissen Sinn. Bei teuren Kopfhörern empfiehlt sich die Anschaffung einer Kopfhörertasche durchaus.

Kopfhörercase

Eine Kopfhörercase als Hartschale empfiehlt sich durchaus bei In-Ear-Kopfhörern.
Hier ist eine sichere Aufbewahrung der empfindlichen Kopfhörern möglich. Sie sind nicht nur vor Verschmutzungen, sondern auch vor anderen unsachgemäßen Verwendungen geschützt.
Katzenbesitzer können sich bestimmt gut vorstellen, wie die Ohrhörer als Spielzeug missbraucht werden.

Kopfhörerständer Kopfhörerwandhalterung

Nicht nur für ordnungsliebende Menschen eine sinnvolle Anschaffung. Wenn alles seinen Platz hat, braucht man es nicht suchen. Ein Kopfhörerständer sorgt für eine ideale Aufbewahrung.

Fazit

Es gibt für Ihren Bluetooth-Kopfhörer eine reichliche Auswahl an Zubehör. Das eine macht hierbei natürlich mehr Sinn als das andere. Doch letztendlich sollte jeder selbst entscheiden, was für seine Bedürfnisse das Beste ist. Kriterien wie Anwendungsgebiete, Häufigkeit der Nutzung und die persönliche Einstellung spielen hierbei bestimmt eine große Rolle.